Schmuck-Designerin Christiane Ulm

Die Schmuck-Designerin Christiane Ulm aus Gießen betreut seit über 10 Jahren ehrenamtlich die Kinder und Jugendlichen auf der onkologischen Station der Universitätskinderklinik in Giessen, der Station Peiper.

Ihr Ziel ist es, die Kinder und Jugendlichen in die Welt der Schmuckherstellung einzuführen und, gemeinsam und unter ihrer Anleitung mit den jungen Patienten sehr feine, kleine Schmuckstücke (meist Glücksbringer-Armbänder) herstellt.


Die Schmuckstücke werden vorher von den Kindern selbst ausgesucht, dann bearbeitet und sind später auch als Geschenke für Eltern, Geschwister und Freunde gedacht.






Christiane Ulm möchte erreichen, dass die Kinder für einige Stunden ihre Krankheit vergessen können, in dem sie in die Welt des Schönen und Kreativen einsteigen. Das gibt ihnen Kraft, macht Freude und macht auch stolz, etwas geschaffen zu haben, was sie sich vielleicht vorher nicht zugetraut hatten.

Aus der Tätigkeit von Christiane Ulm ergeben sich auch Freundschaften, wie z.B. zu Luna, einer ehemaligen jungen Patientin auf der Station Peiper, die inzwischen Auszubildene zur Krankenschwester ist. Luna begleitet Christiane Ulm auch heute noch gern auf die Station, um beim Schmuck basteln zu helfen.



Der Elternverein bedankt sich bei diesen beiden Damen von ganzem Herzen für die vielen Jahre der liebevollen Zuneigung für die Kinder und Jugendlichen auf der Station Peiper!


logoblume.gif