Eine Sansula für gute „Vibes“

Mit Musik fällt vieles leichter: Seit vergangener Woche können die Kinder auf der Station Peiper eine Sansula spielen. Klaus Wagner von der gleichnamigen Beratungsgesellschaft aus Bad Camberg hat das Klangzungeninstrument, eine Weiterentwicklung der Kalimba, die ihren Ursprung in Afrika hat, gespendet – nicht nur zur Freude der Kinder. Denn mit den Schwingungen, die das Instrument erzeugt, kann unsere Musiktherapeutin Jenny am Körpergefühl der kleinen Patienten arbeiten. Wir sagen vielen Dank an Herrn Wagner, der mit seinem Beratungsteam seit jetzt 20 Jahren an unserer Seite steht und uns mit Geld- und Sachspenden immer in der Weihnachtszeit unterstützt. Ein ganz großes Dankeschön dafür.

Noch verpackt – ein Klangzungeninstrument mit Tasche: Musiktherapeutin Jenny, Erzieherin Corinna und Klaus Wagner. Foto: privat


logoblume.gif