Druckhaus Bechstein spendet Festschrift für Elternverein für leukämie- und krebskranke Kinder

Geschenk mit Herzblut zum 40. Geburtstag


Wetzlar. 600 Exemplare einer 48-seitigen Festschrift, gestaltet in Farbe und gedruckt auf hochwertigem Recyclingpapier: Mit diesem Geschenk überraschte das Wetzlarer Druckhaus Bechstein den Elternverein für leukämie- und krebskranke Kinder Gießen zu seinem 40. Geburtstag in diesem Jahr. „Der Verein leistet eine so wichtige Arbeit, die möchten wir einfach unterstützen“, erklärte Betriebs- und Verkaufsleiter Hans-Jürgen Geiß die besondere Spende.


Das Traditionsunternehmen im Wetzlarer Dillfeld war zuvor vom Elternverein für ein Angebot für das Druckprodukt angeschrieben worden. Hans-Jürgen Geiß: „Als wir die Anfrage auf dem Tisch liegen hatten, mussten wir nicht lange überlegen.“ Statt die Kosten zu beziffern, bot Hans-Jürgen Geiß dem Verein die komplette kostenfreie Übernahme des Layouts durch Mediengestalterin Daniela Rauber und den Farbdruck der Festschrift an.


Der Elternverein war begeistert. „Das Team von Druckhaus Bechstein hat nicht nur viele Arbeitsstunden und Material, sondern vor allem sehr viel Herzblut in das Projekt gesteckt“, so der erste Vorsitzende Andreas Hölzle bei der Übergabe im Dillfeld. Die ersten Exemplare der Festschrift sind bereits verteilt, das Heft kann auf der

Homepage des Vereins als pdf abgerufen werden.

Ein Projekt für den guten Zweck: Hans-Jürgen Geiß und Daniela Rauber vom Wetzlarer Druckhaus Bechstein übergeben Mirja Niederhäuser und Andreas Hölzle vom Elternverein für leukämie- und krebskranke Kinder die fertig layoutete und gedruckte Festschrift als Spende zum 40. Geburtstag. Foto: Baar


logoblume.gif