Abiturienten spenden Geld an Gießener Elternverein

Einen Scheck über 350 Euro haben die Abiturienten 2021 des beruflichen Gymnasiums (BG) der Johann-Philipp-Reis-Schule in Friedberg an den Gießener Elternverein überreicht. Die Schüler der Jahrgangsstufe 13 hatten im Laufe des vorangegangenen Schuljahres mit verschiedenen Aktionen – trotz der widrigen Umstände durch Corona – ausreichend Geld gesammelt, um ihren Abschluss mit einer Party gebührend feiern zu können.


Die Schüler, die den Fachbereich Wirtschaft mit dem Nebenfach Rechnungswesen belegt hatten, zeigten in der Praxis, was sie gelernt hatten, planten kostengünstig und erwirtschafteten so den Überschuss, der nun dem Elternverein zu Gute kommt. Während der Spendenübergabe bedankte sich die stellvertretende Vorsitzende des Vereins, Mirja Niederhäuser, selbst gebürtige Friedbergerin, beim Abiturjahrgangs 2021 für die Spendenbereitschaft. Schulleiter Nick Szymanski und BG-Abteilungsleiter Tobias Bauschke freuten zeigten sich sichtlich stolz über das Engagement ihrer Abiturienten. Gerade in dieser Zeit, in der keine Veranstaltungen durchgeführt werden können, um auf das Projekt aufmerksam zu machen, seien solche Spenden enorm wichtig und machten Mut, hieß es bei der Scheckübergabe.


Die Besonderheit an der JPRS ist die Wahl eines Schwerpunktfaches: Bautechnik, Praktische Informatik, Mechatronik oder Wirtschaft. Hier erwerben die Schüler theoretische und praktische Grundlagen für ein Studium.


Der Gießener Elternverein für leukämie- und krebskranke Kinder e.V. ist seit 1995 Träger des DZI-Spendensiegels und somit vom Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen offiziell als förderungswürdig anerkannt. Das DZI ist eine Stiftung bürgerlichen Rechts, Träger sind der Senat von Berlin, das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend , der Deutsche Industrie- und Handelskammertag, die Bundesarbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtspflege sowie der Deutsche Städtetag.

350 Euro für leukämie- und krebskranke Kinder: Jasmin Lerch (l.) überreicht in Vertretung des gesamten Abiturjahrgangs 2021 des Beruflichen Gymnasiums der Johann-Philipp-Reis-Schule in Friedberg einen symbolischen Scheck an die stellvertretende Vorsitzende, Mirja Niederhäuser. Im Hintergrund: Schulleiter Nick Szymanski und Abteilungsleiter Tobias Bauschke. Foto: Johann-Philipp-Reis-Schule



logoblume.gif